Autor Thema: Salzverlustkrise!  (Gelesen 2739 mal)

August 14, 2016, 01:43:31 Nachmittag
Gelesen 2739 mal

Katja

  • User

  • Offline
  • **

  • 2
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen...
Ich bin neu hier und habe mich schon neugierig durch viele Berichte gelesen. Mein Sohn ist nun 5 1/2 Wochen alt, mit der Diagnose AGS mit SV. Nach vielen Experimenten, haben wir die für uns am besten geeignete Art, die Medikamente zuverlässig einzunehmen. Das klappt soweit ganz gut, und natürlich nach langem Fragen "warum ausgerechnet unser kleiner", haben wir uns damit arrangiert. Er wird damit groß und wie jedes andere Kind uneingeschränkt spielen, toben, lachen können. Als Eltern macht man sich nun trotzdem doppelt soviel Sorgen und mich graust schon vor den Impfungen die ja oft mit Fieber einhergehen  :(
Was ich gern, vielleicht durch Erfahrungen, wissen möchte ist: wie bemerkt man diese sogenannte Salzverlustkrise? Gibt es da Symtome das man eventuell vorsorglich dann Salzlösung zugeben kann oder sollte man dann lieber direkt in die Klinik fahren?

Ganz liebe Grüße
Katja

November 01, 2016, 09:06:08 Nachmittag
Antwort #1

mama

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 16
    • Profil anzeigen
Hallo,

unsere Kleine hatte eine lebensgefährliche SV in der 2. Lebenswoche. Die Ärztin sagte, dass sie den nächsten Tag nicht geschafft hätte. Aber mit den Medikamenten ist alles gut. Bei Fieber verdreifachen wir ab 39 , darunter verdoppeln wir nur. Im Urlaub haben wir bei Durchfall verfünffacht. Das war zuviel. Sie war dann total aufgeschwemmt, aber das ist wohl besser als zu wenig zu geben. Insgesamt habe ich inzwischen keine Angst mehr. Wenn sie wirklich was braucht, wird sie appatisch. Als sie nichts mehr getunken hat und somit die Medizin nicht mit der Milch nehmen konnte, haben wir zu zweit den Mund aufgemacht und krümelweise das Cortison in 5 facher Dosis reingegeben. Nach 45 min zappelte sie wieder und es ging bergauf. Und wenn man sich unsicher ist, dann sollte man einfach in eine Klinik fahren. Mein Tipp ist: Uniklinik. Die sind wirklich besser.

Liebe Grüße Mama