Autor Thema: Frage zum Schlafverhalten  (Gelesen 7288 mal)

April 29, 2013, 10:46:46 Vormittag
Gelesen 7288 mal

JAK

  • User

  • Offline
  • **

  • 6
    • Profil anzeigen
Hallo an alle.
Unsere Tochter ist jetzt 8 Wochen alt und hat AGS mit Salzverlust. Die ersten 2 Wochen hat Sie in der Kinderklinik verbracht und durfte dann nach Hause.
Jetzt habe ich allerdings ein paar Fragen.
Seit 2 Tagen schläft sie nachts durch (20-6Uhr) und dann schläft sie tagsüber auch sehr viel. Sie trinkt nur und eigentlich schläft Sie danach gleich wieder. Ist das normal oder sollte ich mir Gedanken machen, dass sie falsch eingestellt ist oder etwas nicht in Ordnung ist??? Im KH haben Sie uns nämlich total unsicher gemacht, indem Sie sagten,dass langes schlafen ein Zeichen von Entgleisung sein kann. Ist das korrekt? Mache mit jetzt mehr Gedanken, da unser Sohn gerade einen fiebrigen Infekt hat und ich Angst habe, dass die Kleine vielleicht auch etwas hat. Fieber hat Sie aber nicht.  Unser Arzt ist da ganz locker, aber erzählt leider auch nicht viel. Fühle mich jetzt sehr unsicher,da ich einfach keie Erfahrungen habe und Angst habe etwas falsch zu machen.

Vielen Dank schon mal!
Lg JAK

April 29, 2013, 11:05:46 Vormittag
Antwort #1

Anna-Lena

  • Global Moderator
  • Superuser

  • Offline
  • *****

  • 64
    • Profil anzeigen
Hallo JAK!

Unser Sohn war/ist das genaue Gegenteil was den Schlaf angeht, daher habe ich da keinerlei Erfahrung. Nimmt sie denn zu und trinkt genug? Wann ist denn eure nächste Kontrolle? Dann wird ja auch Blut abgenommen. Wenn du dir zu viele Sorgen machst, würde ich zur Rückversicherung zum Arzt fahren, obwohl der normale Kinderarzt ja bestimmt keinen Bluttest machen kann.
Dann doch eher Klinik?

Halte uns auf dem Laufenden!

Beste Grüße
Anna-Lena

April 29, 2013, 02:19:48 Nachmittag
Antwort #2

JAK

  • User

  • Offline
  • **

  • 6
    • Profil anzeigen
Hallo Anna-Lena!

Ja, trinken tut sie meiner Beurteilung gut. Heute morgen hat sie bis 7 geschlafen und dann ihre Medis bekommen und wurde gestillt. Dann kam sie um 9 und um 11. Nach dem langen schlafen sind die Abstände meist kürzer.
Kannst du mir sagen, ob es sein kann, dass sie entgleist, auch wenn sie ihre Medikamente bekommt? Wie gesagt, der Kh-Aufenthalt war mies und daher bin ich sehr unsicher was normal oder unnormal ist.
Gibt es Anzeichen, woran man es sehen kann?

Vielen Dank schon mal.
Lg JAK

April 29, 2013, 03:06:41 Nachmittag
Antwort #3

Anna-Lena

  • Global Moderator
  • Superuser

  • Offline
  • *****

  • 64
    • Profil anzeigen
Hallo JAK,

das klingt doch zunächst mal beruhigend! Soweit ich weiß, dürfte die Gefahr einer Entgleisung nicht bestehen, wenn sie trinkt, ihre Medikamente nimmt, kein Fieber oder Durchfall/Erbrechen hat. Wir haben keine Entgleisung gehabt, als unser Sohn so klein war, aber es ist wohl immer schlecht, wenn die Kinder lethargisch sind und sich z.B nicht richtig aufwecken lassen.

Ich habe auch immer noch ein Kliniktrauma, das kann ich gut verstehen. Du kannst aber auch nur zur Kontrolle gehen ohne stationär aufgenommen zu werden, wenn du dir weiterhin unsicher bist.

Melli hat auch eine Tochter mit AGS und Salzverlust, sie kennt sich sehr gut mit den Entgleisungen aus. Vielleicht kann sie dir mehr Auskunft geben oder jemand mit schon "großen" Kindern. Du kannst Mitglieder auch mit einer persönlichen Nachricht anschreiben. Wenn du telefonieren magst, schicke mir deine Nummer gerne per Mail.

Beste Grüße
Anna-Lena

Mai 20, 2013, 09:30:58 Nachmittag
Antwort #4

Kristin89

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 17
    • Profil anzeigen
Hallo,
Unser Kleiner hat auch AGS mit Salzverlust. Er war nach der Geburt eine Woche im KH. Er hat von der ersten Nacht an (zu Hause) durchgeschlafen von 22.00-6.30 Uhr. Er hat auch nach jeder Mahlzeit tagsüber recht viel geschlafen. Getrunken hat er zwar, aber es hätte besser sein können,da er am Anfang nicht so Super zugenommen hat. Aber die Ärztin die seine Werte regelmäßig kontrolliert war immer sehr zufrieden mit seinen Werten. Ich habe mich auch mit anderen Müttern unterhalten deren Kinder kein AGS haben, bei denen haben die Kinder am Anfang auch viel geschlafen. Die einen mehr, die anderen weniger. Ich denke, wenn deine Kleine sonst einen vernünftigen Eindruck macht wenn sie wach ist, sollte es ok sein. Aber du kannst es ja bei der nächsten Untersuchung nochmal abklären lassen.
Lg kristin

Mai 21, 2013, 11:44:29 Vormittag
Antwort #5

JAK

  • User

  • Offline
  • **

  • 6
    • Profil anzeigen
Hallo ihr Alle.
Danke für eure Erfahrungen  :)!
Wollte euch jetzt noch mal auf den neusten Stand bringen. Wir waren mittlerweile wieder beim Arzt und ich habe es mit angesprochen. Ihre Werte sind alle gut und sie ist ordentlich gewachsen und hat zugenommen. Der Doc meinte, es ist alles ok, solange sie trinkt. Wenn Sie das tut, dann soll ich sie ruhig schlafen lassen. Zur Zeit ist unsere Kleine tagsüber sehr munter und schläft sehr selten. Dafür schläft sie dann von ca 19 bis 6 Uhr.
Danke an euch und einen guten Start in die Woche.
Lg JAK