Autor Thema: Dr. Nicole Reisch - AGS Spezialistin ??  (Gelesen 2572 mal)

September 20, 2016, 09:56:27 Vormittag
Gelesen 2572 mal

Jenjen84

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 167
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen!

Ich hatte die Broschüre Late Onset AGS der AGS Initiative gelesen, die von Frau Dr. Nicole Reisch verfasst wurde.

Nachdem ich sie kontaktiert hatte und sie so nett war, mir alle Datenquellen aus der Broschüre zu nennen, habe ich mir nun einen Termin in ihrer Sprechstunde geben lassen. Ich habe beschlossen, ich werde die mehrstündige Anfahrt in Kauf nehmen. Der Termin ist, obwohl ich gesetzlich versichert bin, schon in 2,5 Monaten.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrungen direkt mit ihr? Oder mit Uniklinik München allgemein?

Hat jemand daran Interesse, dass ich die Links zu den wissenschaftlichen Artikeln hier rein poste?

Liebe Grüße, Jenny

September 20, 2016, 03:15:15 Nachmittag
Antwort #1

Wanjo

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 36
    • Profil anzeigen
Hallo, die Artikel würden mich interessieren. Wäre schön wenn du sie hier posten würdest.
Danke
Liebe Grüße

September 21, 2016, 12:14:52 Nachmittag
Antwort #2

Jenjen84

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 167
    • Profil anzeigen
Das hier sind die Links zu den beiden Veröffentlichungen, auf die speziell in der Broschüre über das Late Onset AGS referiert wird:

http://press.endocrine.org/doi/10.1210/jc.2009-1383?url_ver=Z39.88-2003&rfr_id=ori:rid:crossref.org&rfr_dat=cr_pub%3dpubmed
http://press.endocrine.org/doi/10.1210/jc.2006-0062?url_ver=Z39.88-2003&rfr_id=ori:rid:crossref.org&rfr_dat=cr_pub%3dpubmed


Noch viele weitere Arbeiten sind hier zu finden:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed


Ein Suchtipp von mir:
AGS heißt in englisch CAH
Late Onset AGS wird im englisch mit NC CAH abgekürtzt


Und glaub mir, die Arbeiten sind leichter zu lesen, als man fürchtet. Die meisten Arbeiten wurden nämlich von nicht-Muttersprachlern verfasst :-)


Jenny