Autor Thema: Stark erhöhtes 17OHP basal, ACTH normal, Cortisol normal-Viele Beschwerden.  (Gelesen 593 mal)

Oktober 27, 2018, 07:58:59 Nachmittag
Gelesen 593 mal

Mathilda

  • Newbie

  • Offline
  • *

  • 1
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe hier in den letzten Wochen viel mitgelesen und habe ein paar Fragen, ich hoffe eine Lösung für meine jahrelangen Beschwerden zu finden.

Ich bin 20 (weiblich) und habe seit 2008 Hashimoto, welcher aber gut eingestellt ist. Trotz guter Ärzte auf dem Gebiet und guter Schilddrüseneinstellung habe ich immer wieder Phasen, in denen ich zu erschöpft bin in die Schule zu gehen, ich bin dann monatelang krankgeschrieben und komme kaum wieder auf die Beine.

Ich habe einen neuen Endokrinologen aufgesucht, der bei mir eine Hyperandrogenämie festgestellt hat. Ich leide unter Haarausfall, fettiger Haut, leichter Akne, Schlafstörungen und auch depressiven Verstimmungen unter Stress. Meine Periode ist regelmäßig, aber laut Blutwerten des vergangenen Jahres habe ich keine Eisprünge (Progesteron in der 2. Zyklushälfte immer extrem niedrig).

Nun hatte ich im August einen 17OHP basal von 8,o (!!!) und im September von 4,9...2017 gab es schonmal einen 17OHP von 2,62. ACTH ist in der Norm (eher niedrig), DHT ist stark erhöht.

Habe ich late onset AGS??? Die Endokrinologin findet alles unauffällig.. Mein Schilddrüsenarzt hat mir HC verschrieben....

Könnt ihr mir weiterhelfen? Meine Cortisolwerte sind morgens noch okay, aber ich merke auch dass ich unter Stress schnell körperlich am Ende bin...steigt Cortisol unter Stress vetl. nicht genügend an? Selbst wenn ich normale Schulzeiten habe, kann ich kaum etwas unternehmen, weil ich mich einfach fast immer zu schwach fühle.

Ich würde mich über Antworten freuen, wenn ihr weitere Blutwerte braucht, die habe ich sicher weil ich permanent endokrinologisch in Behandlung bin.

Viele liebe Grüße
Mathilda
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2018, 09:49:40 Vormittag von Mathilda »

Oktober 29, 2018, 11:40:39 Vormittag
Antwort #1

asie

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 49
    • Profil anzeigen
Hallo,

geht es dir nach Einnahme des HC denn besser?
Wenn ein Kortisonmangel da seien sollte, müsstest du ja (deutlche) Veränderungen feststellen.
Vitamine (insbesondere Vit. D), Elektrolyte und Spurenelemente wurden sicherlich bereits getestet, ebenso der Aufbau / das Verhalten der roten Blutkörperchen?

Deine beschriebenen Beschwerden können viele, auch verschiedene, Ursachen haben. Da wird dir nicht erspart bleiben, sich den entsprechenden Ärzten vorzustellen.

Viel Glück und gute Besserung
VG
Anne