Autor Thema: Medikament "Alkindi" wer hat Erfahrungen damit?  (Gelesen 377 mal)

Juli 18, 2018, 10:44:18 Nachmittag
Gelesen 377 mal

Sassi

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 19
    • Profil anzeigen
Hallo, wir sind jetzt von der Kölner Uniklinik 
Zur Uniklinik  Heidelberg  gewechselt. Dort wurde uns gesagt dass es ein neues Medikament auf dem Markt gibt das Alkindi heißt. Wer hat Erfahrungen damit würde mich über eure Meinungen sehr freuen. Lg :)

Juli 25, 2018, 11:50:40 Vormittag
Antwort #1

Arno Nym

  • Newbie

  • Offline
  • *

  • 1
    • Profil anzeigen

August 05, 2018, 03:01:33 Nachmittag
Antwort #2

Sassi

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 19
    • Profil anzeigen
Wir haben das alkindi Medikament jetzt daheim. Meine Tochter nimmt das noch nicht an es ist besser ihr erstmal noch den Saft zugeben. Die Ärztin sagte das mit dem Granulat eine Überdosierung und bessere Dosierung möglich ist. Das Granulat gibt's in 1 mg Kapseln 2mg Kapseln und 5 mg Kapseln.

Oktober 22, 2018, 07:21:05 Vormittag
Antwort #3

Sassi

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 19
    • Profil anzeigen
So kurzes Update  :) Alkindi läuft super meine kleine isst  jetzt 3 mal am Tag. Daher kein Problem mehr ihr es zu geben  ;D  das beste ist es schmeckt nach nix
, was ich echt klasse finde. Blutwerte sind seid dem Alkindi sehr Stabil. Was mit dem Saft nicht so war.  :-[


Oktober 23, 2018, 03:38:12 Nachmittag
Antwort #4

Fabian

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 17
    • Profil anzeigen
gut zu hören, in der Facebook Gruppe war eher Negatives berichtet worden zu Alkindi.
Mit dem Saft meinst Du die Suspension, oder? Wir haben die Variante, dass die Kapseln hergestellt werden und wir das Pulver in 1-2 ml Wasser auflösen...

Ich weiß nicht, wie ich unserer Tochter schlafend das Granulat verabreichen würde, klappt das? Wir geben ihr das HC um 22 Uhr, 14 Uhr und ca. 6 Uhr.

Oktober 25, 2018, 08:55:38 Nachmittag
Antwort #5

Sassi

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 19
    • Profil anzeigen
Das Alkindi ist ein sehr gutes Medikament die Blutwerte sind seid dem Stabil. Unsere Tochter isst ja schon ich mische es ihr ins essen. Vorher habe ich es mit etwas Fruchtbrei gemischt und mit einer Spritze aufgezogen. So ähnlich wie mit dem Saft. Das Alkindi Medikament ist ja auch seid kurzem auf dem Markt. Wir sind sehr zufrieden  :)

Oktober 25, 2018, 10:30:23 Nachmittag
Antwort #6

Sassi

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 19
    • Profil anzeigen
Alkindi wurde als pädiatrisch-spezifische Formulierung (Granulat in Kapseln zum Öffnen) entwickelt, die eine präzise Dosierung ermöglicht und den bitteren Geschmack des Wirkstoffs überdeckt. Studien haben die zufriedenstellende Qualität des Medikaments und seine Bioäquivalenz zum Referenzprodukt nachgewiesen.

Die positive Stellungnahme des CHMP basiert auf der Überprüfung der Daten aus der zulassungsrelevanten offenen Phase-III-Studie des Unternehmens, die an 24 Probanden vor ihrem sechsten Geburtstag durchgeführt wurde, und die eine Ersatztherapie für Nebenniereninsuffizienz aufgrund von angeborener Nebennierenhyperplasie, primärem Nebennierenversagen oder Hypophyseninsuffizienz erfordert.

Die Studie erreichte erfolgreich ihren primären Endpunkt, und es wurden keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse gemeldet. Auf der Grundlage dieser Daten und eines umfassenden Dossiers von Diurnal hat das CHMP die Anwendung des Produkts für pädiatrische Patienten bis zum Alter von 18 

Da ist es noch mal genau erklärt hoffe es beantwortet manche Fragen   ;)