Autor Thema: Natürliche Heilmittel pflanzliche Late - Onset AGS heterozygot verzweifelt  (Gelesen 722 mal)

Juni 25, 2018, 07:42:07 Nachmittag
Gelesen 722 mal

tamiwi

  • User

  • Offline
  • **

  • 4
    • Profil anzeigen
Hallo,

ich bin Tamara und 17 Jahre jung. Ich merkte, das etwas mit mir nicht stimmt, wo ich in die Pubertät kam (ca mit 10 Jahren). Ich war schon immer als kleines Kind mollig, bekam mit 10 starke Akne, fettige Haut und Haare sowie schon einen starken Haarwachstum (an Stellen wo es meist nur Männer haben). Ich wurde meine ganze Schulzeit über gemobbt aufgrund diesen oben genannten Dingen und wurde als Junge und Pickelgesicht beschimpft. Mit 13/14 kam die Diagnose bei einem genetischem Institut, welches mich daraufhin zu einem Endokrinologen vermittelte. Es kam heraus, das ich das late onset AGS mit dem heterozygot habe. Frauenarzt und Endokrinologe verschrieben mir mit 13/14 Jahren die Antibabypille "Maxim", welche ich auch bis Anfang letzten Jahres nahm. In dieser Zeit hatte ich starke Depressionen, Atembeschwerden und andere Dinge entwickelt, während ich diese Pille nahm und die Beschwerden sind bis heute immer noch gleich. Ich fühle mich auch schon seit der Pubertät jeden Tag sehr müde und antrieblos, verzweifelt. Seit ein paar Wochen nehme ich Prednisolon (6mg am Tag) und die Antibabypille Desofemono 75, wodurch es mir aber nicht besser geht und die Symptome nach wie vor sind. Ich weiß nicht mehr weiter und soll jetzt wieder die Pille Maxim nehmen. Kann mir jemand weiter helfen? Liebe Grüße Tamara

Juni 26, 2018, 10:05:36 Nachmittag
Antwort #1

asie

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 48
    • Profil anzeigen
Hallo Tamara,

es tut mir leid für dich, dass bislang die Umstellung auf Predni keinerlei Besserung zeigte. Jedoch kann eine solche Umstellung einige Monate dauern, unter 6-8 Monaten kenne ich persönlich keine erfolgreiche Einstellung.

Sind deine Vitamine alle in Ordnung - vorallem die aus der B-Reihe und Vit. D? Was ist mit der Schilddrüse? Sicherlich bist du bereits psychatrisch / psychologisch angebunden. Bist du auf Antidepressiva eingestellt?

Alles Gute für dich

VG
Anne

Juni 29, 2018, 11:58:07 Nachmittag
Antwort #2

tamiwi

  • User

  • Offline
  • **

  • 4
    • Profil anzeigen
Hallo Anne,

ja leider musste ich sogar eine Verschlechterung feststellen sowie sehr störende Nebenwirkungen. Vit B12 und D könnte ich eventuell einen Mangel haben. Die Ärztin meint meine Schilddrüse wäre noch im Normalbereich. Bezüglich meiner Psyche nehme ich keine Medikamente, aber gehe 1x die Woche in Jugendpsychotherapie.

Lg Tamara