Autor Thema: Sitze in Psychiatrischer Klinik - habe ich AGS?  (Gelesen 545 mal)

Januar 29, 2017, 04:55:27 Nachmittag
Gelesen 545 mal

SarahG88

  • User

  • Offline
  • **

  • 2
    • Profil anzeigen
Hallo!

Ich hei├če Sarah und bin 28 Jahre alt!
Ich habe mit 13 wegen starker Akne die Pille verschrieben bekommen.
Im April 2015 wurde mir die Schilddr├╝se wegen Morbus Basedow komplett entfernt. Seit dem geht es mir sehr schlecht.
Ich habe die Pille im September nach der OP abgesetzt. Zu der Zeit war ich bereits in einer Psychiatrischen Klinik aufgrund starker Unruhe und AngstZust├Ąnde. Keine Psychopharmaka konnten mir helfen. Anfang 2016 bis Juli 2016 gings mir endlich wieder besser, die UnruheZust├Ąnde waren fast weg.
Dann im Juli kam der gro├če Knall und alles fing wieder an. Meine Schilddr├╝senwerte gingen ohne das ich was ver├Ąndert hatte in die H├Âhe und meine Periode blieb aus. Ich musste wegen der starken Unruhe und Angst wieder in eine Klinik. Keiner kann mir helfen..Weil nat├╝rlich alle nur nach AngstSt├Ârung behandeln. Aber ich bin echt kein Typ f├╝r eine AngstSt├Ârung.
Ich habe eine schreckliche Unruhe..Die f├╝hlt sich an als w├╝rden st├Ąndig AdrenalinSch├╝be aus der Nierengegend kommen..Das ist kaum auszuhalten.
Jetzt bin ich schon seit einem halben Jahr fast durchgehend in einer Psychiatrischen Klinik weil ich mich durch diese schlimme Unruhe nicht traue alleine zu Hause zu bleiben.

Ich war zwischenzeitlich bei einem Endokrinologen auch weil meine Periode ja f├╝r 4 Monate weg war.
Hier die Ergebnisse
LH 2,47 (1,5-20)
FSH 4,27 (2-33)
├ľstradiol 98 (35-375)
Progesteron 3,8
Testosteron 0,29 (<1)
SHBG 103 (18-144)
Androstendion 219 (30-240)
24Std Urin Cortisol 67 (20-90)
ACTH 4 (5-50) -
Cortisol 5,7 (5-25)
17Alpha Progesteron 206 (10-80) +

Ich soll jetzt in der ersten Zyklushaelfte nochmal hin um diesen 17AlphaProgesteron Wert nochmal zu ├╝berpr├╝fen. Wenn dieser wieder erh├Âht ist soll ich einen ACTH Test machen. Wenn er nicht erh├Âht ist dann soll es PCO sein?
Also der ACTH ist ja schon erniedrigt das w├Ąre f├╝r AGS doch eher merkw├╝rdig oder? Weil wenn Cortisol niedrig m├╝sste doch ACTH hoch gehen? Kann auch an der Hypophyse was sein?
Die BlutEntnahme fand um 9.30 uhr statt, daf├╝r ist das Cortisol schon ziemlich niedrig oder?

Was sagt ihr dazu? Kann das was mit meiner Unruhe zu tun haben?

Momentan geht es mir sehr schlecht, ohne Beruhigungsmittel geht gar nichts..Mir ist st├Ąndig ├╝bel muss mich oft ├╝bergeben. Mein K├Ârper zittert vor Schw├Ąche.

Gr├╝├če
Sarah

Januar 30, 2017, 11:28:09 Vormittag
Antwort #1

Jenjen84

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 100
    • Profil anzeigen
Hallo Sarah!

Oje. Das klingt nicht sch├Ân, was du da schreibst.... Dir muss geholfen werden, definitiv!

Ich versuch mal, vorne anzufangen.

Ja, bei AGS ist es typisch, dass Cortisol zu niedrig ist.
Ebenso ist es AGS-typisch, dass 17-OH-Progesteron und die Androgene zu hoch sind. Um ehrlich zu sein, wei├č ich nicht, ob das von dir genannte 17Alpha Progesteron das gleiche ist. Ich konnte dazu spontan auch nichts "ergooglen".

In der Tat ist bei AGS auch eher typisch, dass das ACTH zu hoch ist.
Dass es das bei dir nicht ist, kann verschiedene Ursachen haben. Vielleicht ist es kein AGS und dein Problem kommt tats├Ąchlich eher von der Hypophyse. Vielleicht ist es auch eine Wechselwirkung mit den Schilddr├╝sen-Medikamenten. Das sollte ein erfahrener Endokrinologe aber beurteilen k├Ânnen.

Ich denke, die diagnostische Vorgehensweise ist (soweit ich als Laie das beurteilen kann) in Ordnung. Erster nochmal Hormone bestimmen in der ersten Zyklush├Ąlfte, danach ACTH-Stimulationstest, danach k├Ąme dann meiner Meinung nach ein Gentest.
F├╝r PCOs sollte meines Wissens nach der Quotient aus LH und FSH gr├Â├čer als 2 sein. Deiner liegt bei 0,5. Deshalb w├╝rde ich jetzt nicht in diese Richtung denken. Aber wie schon gesagt, ich bin kein Arzt.

Ich erz├Ąhl dir jetzt einfach mal von mir:
Ich bin Anlagetr├Ąger f├╝r AGS, trage den Defekt also in mir und habe auch Symptome. Meine Diagnose habe ich allerdings erst mit fast 32 bekommen. Mittlerweile nehme ich ein Cortison ein und f├╝hle mich soweit "normal".
Vor der Diagnose hatte ich viele schlechte Phasen, die auch immer geh├Ąufter auftraten. Mir war mir auch zum Brechen ├╝bel, ich war zitterig, hatte Muskelschmerzen und war nicht mehr leistungsf├Ąhig. Ich kann mich auch an Angstzust├Ąnde und vor allem die Angst vorm Alleinesein erinnern. Immer, wenn ich den schlechten Phasen beim Hausarzt war und dieser halt mal Blutwerte gecheckt hat, weil ihm sonst nichts einfiel, gingen meine Schilddr├╝senwerte in Richtung Unterfunktion. War die schlechte Phase vorbei, waren die SD Werte wieder normal. Zuletzt vor der Diagnose war mir gef├╝hlt 2 Jahre am St├╝ck ├╝bel....

Definitiv tun dein niedriger Cortisol-Spiegel und deine schlechten Schilddr├╝senwerte ihr ├ťbriges zu deinem k├Ârperlichen und psychischen Zustand. Ob das die alleinige Ursache ist, sollten deine Untersuchungen nun zeigen. Das kann ich dir nur viel Geduld beim Abwarten w├╝nschen.

Einen Tipp hab ich aber noch f├╝r dich:
In der Zeit vor Diagnose, wo keiner wusste, was ich habe, habe ich f├╝r mich festgestellt, dass mir bestimmte Lebensmittel einfach nicht gut tun. Seit geraumer Zeit verzichte ich deshalb auf Kuhmilch-Produkte, Zucker und Weizen. Ebenso habe ich alle verarbeiteten Lebensmittel von meinem Speiseplan verbannt. Diese Lebensmittel sind es n├Ąmlich, die einen ungeschickten Hormonhaushalt noch zus├Ątzlich belasten. Viele Menschen in meinem Umfeld fanden das zu exterm. Aber nachdem mir so viele Jahre keiner sagen konnte, was mir fehlt, war ich verzweifelt genug, das zu testen und letztlich auch durchzuziehen, weil es mir viel Wohlbefinden zur├╝ck gebracht hat.
Ebenso tut es mir gut, einem sehr guten Vitamin-D-Spiegel zu halten und jeden Tag einen B-Komplex einzunehmen. B-Vitamine und Vitamin D sind n├Ąmlich das, was dem K├Ârper gerne fehlt, wenn die Hormone im Ungleichgewicht sind. Meine Haut und mein Befinden sind dadurch besser geworden, und mein Zyklus stabiler. Und da ich durch eine Freundin wei├č, dass Psychopharmaka dem K├Ârper noch zus├Ątzlich B-Vitamine klauen, glaub ich, dass dir die Einnahme echt gut tun k├Ânnte.

Wenn du noch fragen hast, kannst du dich jederzeit gerne melden.

Liebe Gr├╝├če, Jenny

« Letzte ├änderung: Januar 30, 2017, 11:34:14 Vormittag von Jenjen84 »

Januar 30, 2017, 01:56:21 Nachmittag
Antwort #2

asie

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 10
    • Profil anzeigen
Hallo,

ich kann Jenny nur zustimmen. Vit. B und D schwinden gerne bei hormonellen Erkrankungen - ich nehme diese auch zus├Ątzlich ein und das bekommt mir super.

Mich wundert ein wenig, das die Psychiatrie Dich weiterhin station├Ąr behandelt. I.d. R. schlie├čt die Psychiatrie gerne "somatische " Erkrankungen aus und veranlasst entsprechende Einweisungen oder Diagnoseverfahren. Erst wenn somatisch alles abgekl├Ąrt wurde, wird psychiatrisch behandelt. Macht ja auch sonst nicht wirklich viel Sinn.

Ich w├╝rde mich in ein Krh. station├Ąr einweisen lassen, dass eine Endokrinologie und Gyn├Ąkologie hat. Dort k├Ânnen dann die entsprechenden Untersuchungen laufen (24-Stunden-Labore, Gentest, MRT, Ultraschall usw.). Dann hast Du recht schnell Gewissheit, was Dir fehlt bzw. was nicht ok ist.

Gru├č von
Anne

Januar 30, 2017, 08:18:43 Nachmittag
Antwort #3

SarahG88

  • User

  • Offline
  • **

  • 2
    • Profil anzeigen
Hallo,
Ich bin ja in einer psychosomatischen Klinik. Sorry habe ich wohl nicht erw├Ąhnt.
F├╝r die ist alles schon ausgeschlossen... ::)
Ich habe so dolle Angst mich zu entlassen...Dann stehe ich wieder Zuhause und komme vor lauter Panik nicht klar.

Februar 01, 2017, 11:34:04 Nachmittag
Antwort #4

Venera

  • User

  • Offline
  • **

  • 3
    • Profil anzeigen
Hi, tut mir leid dass es dir nicht so gut geht. Ich hoffe das es dir schnell wieder besser geht.

Bei mir wurde mit 15 ags Late onset diagnostiziert, ich habe auch eine angstst├Ârung diese tritt aber nur in Zusammenhang mit der Pille auf. Wenn ich cortison nehme ging es mir besser. Ich nehme aber trotzdem die Pille weil ich keine Lust auf cortison habe und versuche meine Angst zu kontrollieren was auch halbwegs funktioniert. Gute Besserung an dich

Februar 23, 2017, 07:29:34 Vormittag
Antwort #5

Jenjen84

  • Superuser

  • Offline
  • ***

  • 100
    • Profil anzeigen
Guten Morgen Sarah!

Wie ging / geht es weiter bei dir?

Liebe Gr├╝├če